Portfolio Alle Kurse Informationen über unsere Kurse

Kurs anschauen / Zertifikat 2 D7: KE

Erholung ist ein natürlicher Zustand. Unsere Fähigkeit zur Erholung ist ein unsgegebener Wert und ein wichtiger Teil von dem, wie wir das Leben erfahren.

Key Details

Website
Datum
16 Okt 2014
Klient
Ort
Zurück zu den Kursen

Arbeiten mit dem Erholungskontext. Erholung ist ein natürlicher Zustand. Unsere Fähigkeit zur Erholung ist ein unsgegebener Wert und ein wichtiger Teil von dem, wie wir das Leben erfahren. Als Teil unserer ursprünglichen genetischen Programmierung ist Erholung, nur ein Problem für uns, wenn es etwas gibt, was unsere natürlichen stärkenden Prozesse stoppt.

Es gibt in Verbindung stehende Kontexte zur Erholung, denen wir zu mindestbewusst sein sollten, um besser die Natur dessen zu verstehen, was wir herausfordern, wenn “Erholung” eine bessere Option braucht.

Wenn sich “Erholung” zeigt, arbeiten wir nicht an einem Erholungsproblem es sei denn, dass es eine offensichtliche genetische Störung gibt, eher finden wir, was auch immer den Erholungsprozess modifiziert oder stoppt.

Dieser Kurs soll helfen, das Bewusstsein des Bedürfnisses zu entwickeln,

jene Bedingungen zu reduzieren oder zu beseitigen, die die natürliche

Erholungsfähigkeit beschränken können.

Inhalte

1. Kategorie 4 als eine Nachüberprüfung

2. Ionisation

3. Rippenverdrehung

4. Gefronene Modi/Kreisläufe Modus

5. Neuro-Emotionale-Punkte

6. Zentrierung - Zungenbein, Gaits & Cloacals

6.1 Das Zungenbein

6.2 Gait Prüfung, Extra Gaits

6.3 Cloacals

7. Fixationen

8. Unfallerinnerung - Spezifische Anwendung

9. Diaphragma Spasmus

10. Figur 8 Energie

11. Schockabsorber

Prüfung für die unteren Extremitäten

Prüfung für die oberen Extremitäten

Prüfung für die Wirbelsäule

12. Sakrum

6 Achsen Muskelbalance

13. Duraverdrehung

14. Pitch, Roll, Yaw, & Tilt (PRYT)

Pitch

14.1 - Flexion

14.2 - Flexion mit Rotation

14.3 - Extension

15 Roll

16. Yaw

16.1 - Occiput

16.2 - Sakral

16.3 - Fixation von T12 und L1

17. Tilt

18, Blutdruck Gründe

Elemente des Blutdrucks

Natrium

Kalium

Calcium

Magnesium

Prüfung für generellen Blutdruck

Balancen für die spezifischen Sektionen

19. Kardio-Thyroid Muskeln

20. Verfügbare/ nicht verfügbare Energie zur Erholung

21. Polarität

22. Zwei Punkte

23. Temperal-Mandibular Gelenk (TMG) und Bachblüten

24. Muskeln assoziiert mit den Fußknochen

25. Hiatushernien Tendenz