Zertifikt 2 Kurse

Zertifikat 2:


 Modul D1: Funktionelles Neuro-Training 

In diesem Kurse lernen wir die neurologische Architektur der verschiedenen Systeme, die uns helfen, uns anzupassen und zu funktionieren. Sie sind einfach bemerkenswert. Mit jeder neuen Entdeckung kommt ein enormer Spielraum hinzu, um unseren Mitmenschen zu helfen, das Leben auf neue Art und Weise zu erfahren, und im Stande zu sein, diese Erfahrungen mit mehr Erfüllung zu erkennen und zu schätzen. Im Neuro-Training wird unser Verständnis vom Einfluss der neurologischen Funktionen klarer mit jedem Klienten.

 Modul D2: Yin Yang

Yin und Yang sind vertraute chinesische Begriffe für westliche Ohren. Die Konzepte, die diese Begriffe verkörpern sind zentral für die Taoistische Philosophie wie auch für die Chinesische Medizin. Die Theorie von Yin und Yang durchdringt jeden Aspekt des Chinesischen Lebens und Denkens. Die Balance zwischen diesen zwei ursprünglichen kosmischen Mächten wird als Schlüsselfaktor in allen natürlichen Phänomenen und Lebensprozessen betrachtet. Die Wechselwirkung zwischen Yin und Yang zündet alle Veränderung und Bewegung im Universum. Yin repräsentiert die negative, passive Kraft. Sie ist weiblicher Natur, dunkel, tief liegend, zusammenziehend, absteigend und wird durch Wasser symbolisiert.

 Modul D3: Neuro-Frequenzen

Seit 200 Jahren werden die Prinzipien und Verwendung der Homöopathie erforscht und an Patienten angewendet. Der deutsche Arzt Samuel Christian Friedrich Hahnemann war der Begründer homöopathischer Substanzen. Hahnemann wandte sich von der Schulmedizin ab, und begann das zugrundeliegende Fundamentalgesetz der Homöopathie zu studieren – das Ähnlichkeitsprinzip, das lautet: “Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt”.

Das Ähnlichkeitsprinzip besagt, dass ein Heilmittel eine Krankheit heilen kann, wenn es ähnliche oder gleiche Symptome, wie die der Krankheit bei einer gesunden Person hervorrufen kann.


 Modul D4: Womens Workshop

in Workshop über die genetischen Einflüsse auf männliche und weibliche Beziehungenund wie die Genetik, Symptome in den Fortpflanzungsorganen zeigt.

Männliche und weibliche Beziehungen. Das Verhaltens-Barometer* ist ein guter Maßstab der emotionalen Reaktionen bezogen auf jedes beliebige Thema. Wenn das Thema aus dem Beziehungsbereich stammt und sich Symptome im reproduktiven Bereich entwickeln, dann geschieht die emotionale Reaktion wahrscheinlich aus den erwarteten Geschlechtsrollen- Verhaltensweisen der Person oder ihrer vererbten Muster.

Modul D5: Emotionale Verteidigungen

Das Universelle Barometer (UB) basiert auf der erweiterten Entwicklung von emotionalen Referenzen zur Verwendung in Neuro-Training (NT).

Seit Mitte 1980 hat es eine zunehmende Realisierung vom Nutzen des Gebrauchs von emotionalen Reaktionen in der Kinesiologie gegeben. Es gab viele Versuche um die Effekte die Gefühle auf die Änderung der Muskelreaktionen haben, zu identifizieren, bis sich einige konstante Muster zeigten. John Barton aus der Biokinesiologie entwickelte die emotionalen Reaktionen für eine ganze Reihe von Gewebefunktionen im Körper, einschließlich der Meridian-Funktionen. Three in One Concepts entwickelte eine Referenz genannt das “Verhaltensbarometer”, es wird in ihren Workshops verwendet. Neuro-Training hat das Motivations-Barometer, kreiert von Andrew Verity. Diese Sektion bezieht sich auf den Einfluss den Unterdrückung auf das Wertesystem hat, das entweder Langeweile schafft, wenn die Unterdrückung aufrechterhalten wird, oder Motivation, wenn die Unterdrückung aufgehoben werden kann. Es beruht auf den ursprünglichen psychologischen Untersuchungen, wie sich Langeweile im Geschäftsleben entwickelt. Andrew integrierte sie in eine anwendbare Referenz für ihren Gebrauch in Neuro-Training.


 Modul D6: Ängste, Gewohnheiten, Glaubenssätze

Ängste, Gewohnheiten und Glaubenssätze” stellt eine natürliche Erweiterung der im Workshop “Prinzipien der Erholung” aufgestellten Prinzipien dar. Das Modell Universeller Prinzipien dieses Workshops schenkte uns ein Muster, das sowohl die verschiedenen Zweige von Neuro-Training, als auch jede andere Methode zur Erholung miteinschließt, die bei Energieimbalancen eines Menschen angewendet werden können.

Die drei Hauptkomponenten des Modells Universeller Prinzipien sind die mentalen Aspekte der menschlichen Existenz, die emotionalen Verhaltensweisen, die dieser Existenz Farbe und Wert verleihen und die körperlichen Handlungen, durch die sie zum Ausdruck kommen.


 Modul D7: Kontext der Erholung

Arbeiten mit dem Erholungskontext. Erholung ist ein natürlicher Zustand. Unsere Fähigkeit zur Erholung ist ein unsgegebener Wert und ein wichtiger Teil von dem, wie wir das Leben erfahren. Als Teil unserer ursprünglichen genetischen Programmierung ist Erholung, nur ein Problem für uns, wenn es etwas gibt, was unsere natürlichen stärkenden Prozesse stoppt.

Es gibt in Verbindung stehende Kontexte zur Erholung, denen wir zu mindestbewusst sein sollten, um besser die Natur dessen zu verstehen, was wir herausfordern, wenn “Erholung” eine bessere Option braucht.

 Modul D8: Blueprint 2

Das Ziel dieses Workshops ist es, die Ablösungen aus Blueprint 1 vollkommen wirksam werden zu lassen. Mit den tiefsten Klärungen der kompletten Serie werden die wahren Vorteile lebendig, ein genetisches System zu besitzen. Mit dem intrinsischen Wunder der menschlichen Struktur, vollständig zu unserer Verfügung, können wir nun lernen, unsere Zukunft und Lebensqualität klarzulegen, wie wir sie wünschen.

 Modul D9: Praxisanwendungen

Das Modell Universeller Prinzipien besteht aus vier primären Referenzen: 

In der Mitte ist ein Dreieck, das sich auf persönliche Referenzen bezieht. Der innerste Kreis zeigt die familiären Referenzen. Der nächste der konzentrischen Kreise sind die gesellschaftlichen Referenzen. Der äußerste Kreis repräsentiert den Einfluss der Universellen Gesetze. Alle Gebiete auf den konzentrischen Kreisen beziehen sich auf ein gleichwertiges Gebiet in den persönlichen Referenzen. Alle diese Gebiete haben einen gemeinsamen Satz von Werten, der sie in verschiedenen Kontexten verbindet. Der Mentale (Persönliche) zum Vater (Familiär-), der Religion (Gesellschaftlich) und schließlich zur Geometrie (Universelle Gesetze)

Wählen sie aus D10-D13 einen Kurs.

 Modul D10: Ernährungsalternativen

Die Integration von Ernährung in Neuro-Training fügt eine neue Seite hinzu, dass Personen das Beste im Leben erfahren.

Nahrung wird zugeschrieben das “Heilmittel” für den größten Teil der Imbalancen zu sein. Wenn jemand ein Problem in seiner Fitness hat, denkt er zuerst daran, zu einem Arzt zu gehen, dann denkt er an die Medikamente, die er braucht, und erst dann denkt er daran seine Ernährung zu verändern. Für mich scheint es die Umkehrung dessen zu sein, was natürlicherweise geschieht.Ja, es ist wahr, dass,wenn du Nahrung mit wenig Nährwert isst, ist sie von Nachteil. Ich habe jedoch Leute gesehen, die tot sein müssten nach dem, was sie zu sich nehmen, und doch sind sie voll Energie und Leben.

 Modul D11: Pain Elimination

Die Erforschung der Kontexte, die am häufigsten von Klienten angezeigt wurden, hat dieses Modell viel neue Einblicke gebracht, in die Natur der Prinzipien der Erholung und wie wir strukturiert sind um zu funktionieren. Dieser Workshop befasst sich mit der Beziehung der chinesischen Theorie der Energie und speziell, wie die Theorie eine der 9 Säulen–Schmerzen beinhaltet. Die chinesische Beschreibung von Shen (Fähigkeit zu transformieren) wird direkt von der Gewohnheitsmäßigkeit von Schmerzreaktionen beeinflusst. Umso mehr wir uns gegen den Schmerz verteidigen, desto weniger erholen wir uns. Wir wissen auch, dass Erholung von einem angemessenen Gleichgewicht zwischen den mentalen, emotionalen und physischen Kontexten kommt.

Schlechte Erholung kann durch eine ungelöste oder unterdrückte Imbalance in einem oder einer Kombination der drei primären Elemente kommen, was auch im Meridiansystem reflektiert wird.

 

Modul D12: Model universeller Prinzipien

Das Diagramm, das ich geschaffen habe, ist eine Beschreibung dessen, was als das Modell universeller Prinzipien bekannt geworden ist. Dies hat sich als einer der bedeutendesten Einflüsse in der Entwicklung dessen erwiesen, wie man Neuro-Training betrachtet und sie effektiv anwendet.

Mit fortlaufender Forschung begann die Bedeutung des Modell universeller Prinzipien sich in seinen symbolischen Referenzen als ein Kontextmodell zu entfalten. Es zeigte, dass, um im Stande zu sein, alle erforderlichen Referenzen in der Arbeit mit einem Klienten einzuschließen, wir wissen mussten, in welchem Kontext wir arbeiteten. Das führte zur Erkenntnis, dass, wenn die richtigen Werte mit den vorgenommenen Korrekturen vereinigt wurden, wir größere und längere anhaltende Wirkungen erreichen würden.

Die richtigen Werte waren im Stande, zur Oberfläche gebracht zu werden, einfach indem der Kontext identifiziert wurde, in dem das Problem an erster Stelle geschaffen worden war. Irgendwelche in diesem Zusammenhang getanen Korrekturen bedeuteten, dass die Korrekturen zum richtigen Satz von Werten assoziiert würden und die Person sich leichter heilen konnte.

 Modul D13: Synopsis + Blueprint 3

Synopsis ist ein zweitägiges Übungs- und Trainingsprogramm für die Anwendung und den Umgang mit hypnotischen Tiefenzuständen, sog. „Deep-States“.

Ein Überblick über die Hypnose nach Milton Erickson wird gegeben. Es wird gezeigt, wie Hypnose mit Neuro-Training-Techniken in Zusammenhang steht. In dem Maße, wie wir lernen alle unsere Ressourcen zu nutzen, können wir mehr und besser verstehen, wie unser Unterbewusstsein unser Verhalten und das, was wir erleben, beeinflusst.

„ Vertraue deinem Unbewussten.“


Blueprint 3

Dieses Seminar handelt von unseren „Lebensmetaphern“ – von der Art und Weise, wie wir aufgrund unserer Realitätsfilter Erlebnisse verarbeiten.

Wir benutzten diese Lebensmetaphern als Referenzen dafür, was wir leben und warum wir etwas tun. Es geht also um die Struktur unserer Realität. Das Ziel ist konfliktträchtige Einstellungen zu klären, neue und bessere Lebensmetaphern zu infundieren und Erfolgsstrategien zu etablieren – um das zu sein, was du gerne sein willst.


Kontakt

Neuro-Training College
Lohmühlestr- 27, 72762 Reutlingen
+49-7121-204723

Impressum

Datenschutz